You are here: Tips for travelling / Indianer - die Ureinwohner
Deutsch
English
2019-05-23

Indianer - die Ureinwohner Südamerikas

... und wo sind denn die Indianer?

Iquitos IndianerDer größte Teil der Bewohner Amazoniens ist indianischer Abstammung, vermischt mit Zuwanderern vor allem aus dem Nordosten Brasiliens. Man nennt diese Menschen Caboclos. Wer nun Caboclo und wer Indianer ist, das lässt sich nicht immer genau definieren. Offiziell leben die meisten Indianer in mehr oder weniger geschützten Gebieten. Der Zutritt ist im allgemeinen für Weiße nicht gestattet. Tatsächlich leben jedoch auch viele Caboclos als Indianer in den Reservaten, während viele richtige Indianer einen Caboclo-Status haben. Im Amazonasgebiet spricht man daher oft treffender von den "Nativos", also den Einheimischen, die ein ähnlich naturverbundenes Leben wie ihre indianischen Vorfahren führen. Eines unserer herausragenden Angebote - die Aldeia dos Lagos - wird von einer Kooperative von Nativos geführt. Unterstützt wurden Sie bei der Verwirklichung dieses beispielhaften Projektes mit dem Motto "Tourismus - gut für den Besucher, gut für die lokale Bevölkerung und gut für die Natur" unter anderem auch vom WWF und anderen NGOs (Non-Governamental-Organisation).

Waiampi Frau... und wo sind denn nun die richtigen Indianer? - werden manche fragen. Ja die Indianer gibt es noch, und der Initiator von Amazonasreisen, Wolfgang Brög, hat zahlreiche Filme mit ihnen und über sie gedreht. [mehr hierzu bei "Filme zum Thema..."] Auch heute noch kämpfen die Ureinwohner Südamerikas ums Überleben, gegen die Dezimierung und Zerstörung ihrer Lebensräume und für die Respektierung ihrer Rechte. Das ist ein verzweifelter und oft aussichtsloser Kampf, manchmal auch auf Leben und Tod. Was in den Medien über die Indianer gezeigt wird, grenzt oftmals an kulturelle Leichenfledderei. Da werden die "letzten freilebenden Indianer" mit laufender Kamera verfolgt, da werden ohne Rücksicht auf Verluste sterbende Kinder fotografiert, Presse und TV zahlen ja gut für solche Bilder. (Namentliche Beispiele sind uns bekannt.

YanomamiWir von Amazonasreisen distanzieren uns von diesen Methoden und vertreten die Ansicht, dass die Indianer kein Reiseziel sein dürfen. Auch die Indianer selbst sehen das mittlerweile so und lassen Fremde meist nicht einmal in die Indianergebiete hinein. Ohnehin ist in Brasilien das Betreten der ausgewiesenen Indianergebiete nur mit einer speziellen Sondererlaubnis gestattet. Wenn Sie wieder einmal so eine "weichgespülte" TV-Dokumentation über Indianer sehen sollten: glauben Sie nicht alles, was Ihnen da über eine angeblich heile Welt vorgegaukelt wird. Bei vielen TV-Dokus wurden die Indianer dafür bezahlt, sich umzuziehen und eine andere Lebensweise vorzugaukeln. Viele Indianer wissen im übrigen mittlerweile genau, was von ihnen erwartet wird, und machen gute Geschäfte damit.

Von allen Grundsätzen gibt es jedoch Ausnahmen. In besonderen Einzelfällen können wir Besuche organisieren. Jedoch nur dort, wo die Indianer selbst das wünschen, weil sie von solchen Besuchen leben. Auf persönliche Nachfrage können Sie von uns dazu weitere Informationen erhalten.

Aktuelles - Link zum Blog von Amazonas Reisen

Filme von Wolfgang Brög zum Download

NEU Sie können diese Filme nun von unserem Server direkt herunterladen. Es fallen keine Versandkosten an. Unsere Bankverbindung erhalten Sie per Mail nach Ihrer Bestellung. Nach der Bezahlung erhalten Sie den Downloadlink. „Oman – Land zwi...

Zum mitfahren und abheben…

Hier geht’s zur Reiseauswahl…

Der Beitrag Zum mitfahren und abheben… erschien zuerst auf Kommentare unserer Gäste

Teile deine Erfahrungen und Erlebnisse anderen Amazonas-Interessierten mit. Liebe Amazonas Interessierte, wir, das Team von Amazonas Reisen, freuen uns immer auf Kommentare unserer Gäste. Das gibt anderen Amazonas Interessierten eine Entscheid...