Sie sind hier: Reiseangebote und Buchen / Ausflüge Manaus / Bootsfahrt Encontro und Kautschukmuseum
Deutsch
English
Wednesday, 24.10.2018

Bootsfahrt Encontro und Kautschukmuseum

Beschreibung

Ganztägige Bootstour zu einem gewaltigen Naturschauspiel und zu einem Ort, an dem Sie originalgetreu in die Zeit des Kautschukbooms versetzt werden.

Bootsfahrt Encontro und Kautschukmuseum
Bootsfahrt Encontro und Kautschukmuseum

"Encontro das Águas", das berühmte Naturschauspiel. Hier treffen die beiden Flüsse Rio Negro (schwarzes Wasser) und Solimões (weißes Wasser) zusammen. Es dauert viele Kilometer, bis sich die verschiedenen Wassermassen vermischt haben. Lago January - ein Naturparadies direkt gegenüber der Millionenstadt Manaus. Das Kautschukmuseum - eine Reise in die Vergangenheit. Diese Tagestour bietet ein volles Programm.

Encontro das Águas - Kautschukmuseum

Dauer: 8 - 10 Stunden
Preise pro Gruppe bis 6 Personen € 460
größere Gruppen auf Anfrage


Diese Preise gelten ab einem Hotel in Manaus City. Für Hotels außerhalb wie z.B. Tropical oder Chez les Rois kommen noch die Kosten für Taxi hin und zurück dazu.
Hinweis: Mittagessen und Eintritt Museum nicht im Preis inbegriffen.

Programm im Detail

Der Zusammenfluss des Rio Negro mit dem Solimões ist ein einmaligs Naturereignis, ein absolutes Muss  für jeden Amazonasbesucher. Allerdings liegt der Zusammenfluss außerhalb unserer Schiffstouren, so dass wir diese Tour separat anbieten.

Abholung im Hotel
und Fahrt zum Hafen von Manaus. Mit dem Motorkanu geht die Fahrt zunächst zum "Encontro das Águas", wie die Einheimischen den Zusammenfluss nennen. Ab hier heißt der mächtigste Strom der Erde nun endgültig "Amazonas", nachdem er im Laufe seines langes Weges mehrmals mit verschiedenen Namen bedacht wurde. Bereits in Peru, von Zusammenfluss des Rio Marañon bis zur brasiliansichen Granze bei Tabatinga, hieß er schon einmal "Amazonas". Ab der Grenze nennem ihn die Brasilianer Rio Solimões.

Die beiden Wasser, schmutzig gelb das des Solimões, tiefschwarz das des Rio Negro, sträuben gegen ihre Vermischung. Endlich, nach vieleen Kilometern, behält der Amazonas die Oberhand. Zum einen bringt er mehr Wasser, zum anderen ist das Wasser des Rio Negro schwerer und fließt auch noch langsamer. Wer hier einen Sprung ins Wasser wagt, ist keinesfalls lebensmüde, er muss nur schwimmen können. Dort, an der scharfen Trennlinie der beiden so verschiedenen Wasser kann man den Unterschied spüren: der Amazonas ist deutlich kälter als der Rio Negro.

Anschließend geht die Fahrt in das kleine Naturparadies des Lago (See) January. Durch kleine romantische Kanäle gleiten wir unter hohen Bäumen in versteckte Lagunen und treffen auf die berühmten Riesenseerosen, die "Vitória Régia". ANschließend essen wir an einem der schwimmenden Restaurants zu Mittag.

Dann beginnt die Fahrt zum Rio Negro, vorbei an der in Bau befindlichen Riesenbrücke über den Rio Negro und weiter stromaufwärts zum Kautschukmuseum.

Dieses Museum "Seringal Vila Paraiso" ist so etwas wie ein Fenster zu einer vergangenen Zeit. Eigentlich noch nicht so lange her, aber das war damals eine andere Welt. Ein Welt voll brutaler Gewalt und unsäglicher Leiden. Auf diesen beiden Tatsachen ist nämlich der unglaubliche Reichtum des damaligen Manaus aufgebaut: die prächige Oper etwa, oder das prunkvolle Gebäude des "Palaciio Rio Negro", übrigens direkt gegenber unserem Partnerhotel Rio Negro Guesthouse gelegen.

Das Museum wurde 2002 erbaut als Filmkulisse für den Film "A Selva" (Der Urwald). Hier wurde mit originalen Stücken eine absolut echte Szenerie nachgebaut. Eine sehr engagierte Dame erklärt den Besuchern datailliert, wie seinerzeit die Gummizapfer den Kautschuk herstellten. Der Film selbst war ein Flop. Eine dünne Story, langatmig und pathetisch erzählt, die kaum auf die unmenschlichen Bedingungen einging, unter denen die Gummizapfer damals arbeiten musste.

Dauer der Fahrt ca. 8 - 10 Stunden.

Hinweis
Weitere Bilder unserer Reisen und aus dem Amazonas finden Sie in unserer Bildergalerie.

Karten

Hinweis
Weitere Landkarten haben wir für Sie in unserer Kartensektion bereitgestellt.